Plüschtierschlachten und andere Spiele

Das freie Rollenspiel mithilfe von Figuren war eine der liebsten Beschäftigungen von Schuschinus. Dabei konnte er sich völlig in seiner Phantasie verlieren und erfand viele Charaktere und Schauplätze, die in seine Kunst einflossen. Besonders nach inspirierenden Filmen spielte er die Actionszenen nach. Plüschtiere waren mit ihren robusten und verletzungsungefährlichen Eigenschaften ideal um Kämpfer, aber auch fliegende Trümmerteile zu simulieren. Früher spielte Schuschinus oft mit seiner Oma, doch nachdem diese von der bösen Welt dahingerafft wurde und auch die Plüschtiere auseinanderfielen, wurden die Schlachten weniger. Doch der Hauptschuldige ist die Natur, die einen mit ihrem Älterwerden und der einhergehenden Gewöhnung und Vereinsamung das Spielen vermiest.

Nie im Leben wollte Schuschinus erwachsen sein, nie hat er seinen Spieltrieb geächtet, wie es andere Idioten in der Pubertät tun. Niemals hat er schäbigen Pflichten irgendeine Legitimation zugestanden und Spiel als nachrangige Tätigkeit verunglimpft. Doch wenn er heute spielen will, fällt ihm einfach nichts ein. Die zersetzende Schlechtigkeit der Welt schleicht sich in den Geist und paralysiert ihn. Wir können uns nur noch an den Erinnerungen ergötzen, als Schuschinus´ Zimmer zu den lebendigen straßen Bananias wurde.

Da die Plüschtierschlachten sehr wichtig für die Entwicklung der Geschichten, Schauplätze und Charaktere des Schuschiversums waren, gehören sie zum offiziellen Kanon wie auch Comics und Filme. Leider wurden nur Wenige in Kunstwerken verewigt und existieren nur noch in der Erinnerung.

Bild Name Jahr Beschreibung Kommentar
Vorzeit
◩ Körchenglocke 1994 2 Blechdosen ineinander und ein Band. Schwule Schwester Orange läutet.
goldenes Zeitalter
◩ Gameboyfahrt und Klopapierschild 1995 Auf dem Hochbett. Von Asterix inspiriert, diente ein Stück Klopapier als verbeultes Scutum. Indem der Kopf über die Matratze bewegt wurde, wurde eine Kamerafahrt simuliert, die an Videospiele erinnerte. In damaliger Unkenntnis, wurde der Begriff Gameboy allgemein mit Spielkonsolen und daher auch mit 3D Grafik assoziiert. Hierbei wurde auch Kartoffelsack als Kletterexperte festgelegt.
◩ Warmlichtshow Kissenburg am Fußende des Hochbettes. Taschenlampe leuchtet durch gelben Schwamm.
◩ Piratenschatz unterm Bett 1995 Ansammlung von Schmuck, Münzen, Kisten und Schatzkarten unterm Bett
◩ X-Mundhase im blauen Klotzlochdeckel Unteres linkes Fach im Schrank unterm Hochbett. Dort liegt ungeordnetes Gerümpel.
◩ Ganzzimmer Zeitkampf 1996 Mehrere Male wurde das gesamte Zimmer in ein Schlachtfeld umgewandelt mit einer Beteiligung sämtlicher Spielzeuge. Die Idee des Zeitkampfes war noch neu und nicht klar definiert. So kämpft hier jeder gegen jeden, auch Baby Banane gegen seinen Bruder Schoko.
◩ Hochpanzer 1996 Ein dreistöckiger Korb auf Rädern wurde mit einer Papprolle als Kanone ausgestattet. Dies war die Geburt des legendären Hochpanzers, der in Comics immer mal wieder auftaucht.
◩ Das Denkmal ist ein Fernsehturm Die 2 Tonnen wurden gestapelt.
◩ Knüddel vs Knutschi 1997 Bevor Tanja dabei war
◩ Flug in den Trommelstockeimer Eine der vielen Kloppereien mit den Kinderchen. Dabei fliegt Knüddel in einen Popcorn Eimer voller Trommelstöcke, was ästhetisch aussieht.
◩ morgendliche Piratenschlacht Morgens vor dem Aufstehen veranstalteten unsere Plüschtiere ein Kämpfchen am Kopfende. dabei wurde Pfirsichkopf´s Auge beschädigt.
◩ Unfallknilche in Taschentuchkartons Pappkartons von Papiertaschentüchern wurden oft als Autos für Plüschtiere benutzt. Einmal wurden besonders viele Kartons gesammelt und quer durch die Wohnung gefahren. Sie verbeulten dabei immer mehr und zerrissen schließlich, was den Blechschaden sehr zufriedenstellend simulierte.
◩ Schatzkammer in der Bananenburg
◩ gefährliche Spiele / Gott der Kohlenhydrate 1999 Schuschinus stopfte sich Bauklötze in die Ärmel und schleuderte sie auf Omchen, die ein Kissen als Schutzschild benutzte. Dies war die Geburt von Mufft, dem Gott der Kohlehydrate. Noch weitere Spiele wurden in einer Bilderserie namens "gefährliche Spiele" verewigt.
◩ Tortsurgkrieg 1999 Das rote Bett stand ein Stück von der Wand ab. der Spalt diente als Geheimgang
◩ Trolls am Säurebecken 1999 Vorbild für den ersten Power Bubi Comic. Der Teppich zwischen den Betten war ein Säurebecken. Eine Regenbogenfeder in einem Plastikdeckel stellte ein Energieladegerät dar.
Zeit der großen Fehlschläge
◩ Taschentuchkarton Palast 2000 Ein großes Gebäude wurde aus Kartons gebaut und über Nacht stehen gelassen. Seine Zerstörung war ein Ereignis.
◩ Admiralflaschenhagel 2000 In dieser Schlacht unten in der Wohnung gelang es gut, den Geschosshagel mit Admiralflaschen darzustellen. Sie wurde Vorlage für ein Zeitkampf-Konzeptbild.
◩ Kugelkreuz Großangriff 2000 Leute auf Burgmauer werden weggeprügelt. Fiesling hängt aufgespießt an der Leiter.
◩ Superknutschi gegen Bosheitsknüddel 2001 Kampf um eine Bionicle Maske. Wurde 2x vercomict.
◩ andere Methode Mehrere nicht mehr klar zu trennende Spiele. Unterm Bett war ein Kugelkreuzkomplex, die Kinderchen wurden assimiliert.
◩ Gogos am Wohnzimmertisch Auf Omchens Wohnzimmertisch waren Fliesen, die ein Raster für ein Schlachtfeld bildeten. 2 gstapelte Notitzzettelkästen bildeten die Kommandozentrale. Auch auf den Streben unterm Tisch war was los.
◩ Kugelkreuz Pistolenkampf
◩ Pikas Nachwuchs Große Schlacht in Banania. Bettdeckenhöhle auf Hochbett, in der Pika Paki versteckt.
neue Blütezeit
◩ Übermannung durch Admiralflaschen 2004 Frau Patzig hat eine Armee in Form von Admiralflaschen aufgestellt, die Baby Banane übermannt. Aber nur kurz, dann fegt er sie mit dem Frikadellenwerfer weg.
◩ Knutschis Feuersalto Eine der vielen Schlachten mit den 3 Kinderchen. Diese blieb in Erinnerung, da zufällig ein Halstuch an Knutschi hing, als er durch die Luft flog, sodass es flatterte und wie Feuer aussah.
◩ Domino MG In einer Styroporkiste unter den 2 kleinen Stühlen lagerten Gogos gemischt mit Dominosteinen. Diese wurden als Geschosse benutzt.
◩ blauer Ritter und Monsterzerfall Die Kinderchen stopfen sich andere Plüschtiere in die Klamotten, um Monsterkörper zu simulieren, die bei Schlägen zerfallen.
◩ Zugfahrt 2005 Die Kinderchen simulieren unterm bett eine Zugfahrt. Die weiße Tonne ist der kessel, in den man reinkriechen kann. Durchscheinendes Licht ist das Radar.
◩ Energiesteinbruch 2005 Gogos sind Energiesteine, die von den Guten geschürft werden. Sie stecken sie sich in die Hose, um Kraft zu gewinnen. Die Bösen wollen die Steine einschmelzen. Wurde vercomict
◩ Imperatorfenster im Nackenhörnchen 2006 Mehrtägiges Spektakel, bei dem ein runder Plstikkorb als Fenster in ein Nackenhörnchen eingesetzt wurde, das als Torbogen vor die 2 kleinen Stühle gestellt wurde. Wir stechten den Kopf unter den Stuhl und bestaunten das Gemetzel von innen. Das Fenster wurde von Humlet eingestochen. Es wurden auch Aufbauten aus Schuhkartons, Admiralflaschen und Dominosteinen zerstört.
◩
Zeit des Wahns
◩
Xit Ära
◩
Großes Pennertum
◩ schwule Schwestern auf Kreuzfahrt 2017 Auf einem Kreuzfahrtschiff kommt es zur Meuterei. Die schwulen Schwestern versuchen zu "El Capitan" Baby Banane durchzudringen.