Die Essenz der Psychologie

Die Essenz der Psychologie ist ein Animationsserie von Schuschinus und führt die Handlung nach den Ereignissen von Adipositron weiter. Der Titel bezieht sich auf eine psychologische Theorie, die nur indirekt Thema der Handlung ist. Die Serie handelt von einer Zombieepidemie in einem magischen Land, der sich das Hirnforschungsinstitut entgegenstellt. Sie ist hauptsächlich 3D-animiert und in langsamen, surrealen Bildern erzählt mit Fokus auf mystische, uralte Orte. Die 2D-Animation und schnelleren Schnitte, sowie auf Technologie ausgelegte Stilistik von Adipositron wird als Kontrast genutzt, wo sich die beiden Welten berühren.

Inhalt und Zeittafel


Folge Titel + Link Länge Projektbeginn Film gerendert Inhalt Kommentar
1 Der überlebende Zwerg 00:06:02 Samstag, ‎7. ‎Mai ‎2016, ‏‎11:08:13 ‎Freitag, 30. ‎September ‎2016 Der Süßigkeitenverkäufer stellt Giuseppe ein ansteckendes Halluzinogen vor. Letzterer infiziert damit seinen Sohn Hubert, der dadurch die Geschichte eines Zwerges erfährt, der in einer von einer Zombieapokalypse verwüsteten Stadt von einem Ritter beauftragt wird, den Zauberer aufzusuchen. Nach einer beschwerlichen Reise findet er die Burg des Zauberers. Inzwischen lauschen mehrere Kinder den Erzählungen des Zwerges. Der Zauberer übergibt dem Zwerg das Halluzinogen, um es ins Grundwasser einzupflanzen, um damit die Zombieapokalypse zu medikamentieren. Hubert ruft ein riesiges Pferd herbei, welches die halluzinierte Form seines Vaters ist. Die Kinder fliegen mit dem Pferd zu einem Wüstentempel (möglicherweise Eieromelette), der Zombies beinhaltet. Währenddessen hält das Hirnforschungsinstitut ein Hirnkonzil ab. Vorsitzende sind Giuseppe und Lamaduil, die Eltern von Hubert. Wir erfahren, dass die Zombifizierung auf dem Verlust der Fähigkeit zu halluzinieren beruht und die Heilung durch das Halluzinogen fehlschlug. Auf dem Konzil ist auch der Zauberer, der sich als Süßigkeitenverkäufer verkleidet hatte. Die Kinder werden von Zombies überrannt und der Zwerg begeht Suizid. Erster hauptsächlich 3D animierter Film
2 Das Hirnkonzil 00:05:02 Mittwoch, ‎18. ‎Januar ‎2017, ‏‎11:46:52 Freitag, 14. ‎Juli ‎2017, ‏‎17:59:14 Gunnar Kadavritz exhumiert den zombifizierten Hubert. Auf einem weiteren Hirnkonzil wird erklärt, dass man durch Spionage an die Junfriteuse-Technologie (siehe Adipositron Folge 19) gelangt ist, und sie an Hubert ausprobiert werden soll, um ihn wiederzubeleben. Die Behandlung gelingt. Es wird eine Expedition losgeschickt, um die anderen Kinder zu finden. In den endlosen Sümpfen wird das Expeditionsteam in eine Schlacht zwischen Zombies und Küchenrollenreich verwickelt. Hier treffen sie auf Spai, eines der verlorenen Kinder. Er wurde bereits geheilt und trägt eine Adipositrupper-Rüstung. Als das goldene Schloss am Himmel auftaucht und Verstärkung bringt, und auch Plagi und Frms sich der Schlacht anschließen wird klar, dass dies die legendäre Sumpfschlacht des Zeitkampfes ist. Hubert und Spai betreten den nahegelegenen Jetri-Tempel. Sie werden von der Statue eines Affengottes angegriffen und in den Boden gesaugt. Auch die anderen Expeditionsteilnehmer werden im Getümmel getrennt.
3 Low resolution Quest 00:03:39 Montag, ‎28. ‎August ‎2017, ‏‎15:24:37 Montag, 03. September 2018, ‏‎12:00:27 Auf der Küchenrollenbasiswelt II ist Zeitkampf. Die Entendivision, Geheimdienst des Küchenrollenreiches entsendet ein Schiff zur Hochzeit auf Nanetoya, kurz bevor der Planet explodiert. Ihre Flucht führt sie zu den Überresten der Schlacht vom Schädelplaneten. Phetrushpajapursk und Teletante haben eine abgestürzte Küchenrolle repariert, durch die das Schiff der Entendivision weiterfliegt. Das Wurmloch ist aber instabil und das Schiff fällt vorzeitig in den normalen Raum zurück. Oxjau, Anführer der Mission wird schwer verletzt. Neosluts Haare entzünden sich an einem Funken und sie befürchtet zu spät zur Hochzeit zu kommen, aber dieses Missionszeil war nur ein Vorwand. Die wahre Mission ist die Suche nach dem Land der geringen Auflösung. Bevor Oxjau verreckt, löscht er Neoslut mit Wasser aus seinem Atmungsgerät, und erzählt, er habe ein Backup seiner selbst in 3D. Am Ende sieht man den Blauwalschaberich in einer Ente. Low Resolution Quest war als separate Serie geplant, wurde aber in Psycho Essenz integriert, weil sich die Produktion zu stark in die Länge zog.
4 Die 4 Zombie Nationen 00:04:40 Montag, ‎17. ‎Juli ‎2017, ‏‎18:58:39 Donnerstag, ‎18. ‎April ‎2019, ‏‎16:59:48 Während der Sumpfschlacht: Jesailu und Gunnar Kadavritz begeben sich unter die Erde. Das Hirnkonzil erfährt über ihren historischen Filmprojektor dass einige der Kinder von der Entendivision gerettet wurden. Lamaduil will ein diplomatisches Treffen der 4 Zombienationen in der Bergbaustadt Zwejn besuchen, um Hinweisen zum Verbleib der anderen Kinder nachzugehen. Aber noch bevor sie losgeht wird Zwejn von einem Sprengstoffanschlag zerstört. Die 3D-Version von Oxjau bekennt sich zu dem Anschlag mit der Begründung, dass Verhandlungen mit den Zombies sinnlos seien. Er hat stattdessen ein Treffen des Hirnkonzils mit der Entendivision arrangiert, um die Suche nach dem land der geringen Auflösung voranzutreiben. Die Entendivision befindet sich unter der Führung von Neoslut auf einem Planeten mit ausgetrocknetem Meeresgrund. Spai und Hubert, die in den Sümpfen in der Boden gesaugt wurden, graben sich hier wieder aus. Neoslut weiß nichts von der anderen Gruppe der Entendivision, die Spai die Adipositrupperrüstung gab und denkt die beiden seien diejenigen, die das Jungfriteuseprojekt ausspioniert haben. Sie prügelt sich mit ihnen, doch als die kalte Nacht hereinbricht, gefriert Neoslut aufgrund ihrer temperaturempfindlichen Haare. Am Lagerfeuer wird sie aufgetaut. Über eine Verbindung des historischen Filmprojektors, der auf der Simulationstechnik der Zeichner beruht, fusioniert Lamaduil mit Neoslut und gelangt zusammen mit Oxjau zu den Ruinen von Zwejn. Der Anschlag hat ein Loch hinterlassen, durch das sie in den Untergrund gelangen. Dies war urprünglich Folge 3 und knüpft deshalb an das Ende von Folge 2 an. Mitten in der Produktion wurde Low Res Quest integriert und der Plot dieser Folge angepasst, um beide Handlungen zusammenzuführen.
5 Keine Macht den sozialen Kontakten 00:04:54 Freitag, ‎19. ‎April ‎2019, ‏‎08:52:35 Freitag, ‎4. ‎Oktober ‎2019, ‏‎14:28:48 Tief unter der Erde von Zweijn trifft Lamaduil Jesailu und Gunnar Kadavrtitz wieder, die die Totgeburt in den Katakomben gefunden haben. Sie bringen sie auf das Uboot, auf dem sich Oxjau mit einer neuen Mannschaft befindet. Es stellt sich heraus, dass die Totgeburt nicht für die Zombieepidemie verantwortlich ist, da sie selbst ihr eigenes Leben nach dem Tod halluziniert. Sie frittieren die Totgeburt und reisen nach Nulln, der Hauptstadt des Oucshrivlandes, wo Roswitha mit Vertretern aus dem ganzen Land tagt. Lamaduil stellt sie zur rede, die ganze Wahrheit über die Zombies zu erzählen. Blauwal Schaberich und Van Burnscum waren einst in der Drogenlobby und der Holoschädel aus Adipositron Folge 19 war ihr geheimes labor, in dem sie die unstillbare Sucht nach sozialen Kontakten erschaffen haben, die die Zombies hervorbrachte. Lamaduil erhält den Auftrag, den Blauwal Schaberich zu suchen. Unterdessen trifft Lamaduils 2D-Ich Neoslut auf der wieder zusammengeklebten Küchenrollen Basiswelt II die grüne Nutte, eine Kontaktperson zur Textildynastie, die ihr Informationen zum Land der geringen Auflösung, und nun auch zum Blauwal Schberich liefern kann. Sie überreicht die Koordinaten und einen Pelzmantel und Neoslut bricht mit ihren neuen Begleitern Spai und Hubert auf. Auf der orbitalen Küchenrollenkreuzung sind viele Flüchtlinge vom Planeten, die den Weg verstopfen. Durch die Enge und den warmen Pelzmanten bekommt Neoslut Hitzewallungen und ihre Haare fangen Feuer, was den Weg zum geparkten Uboot freiräumt. Sie fliegen zum Treffpunkt mit dem Nähmaschiff der Textildynastie. Das Pappmodell des Ubootes musste für einige Effekte digitalisiert werden, was zum ersten 3d Scan führte.
6 Kleider machen Leute 00:03:47 Freitag, ‎4. ‎Oktober ‎2019, ‏‎16:53:16 Samstag, ‎16. ‎Mai ‎2020, ‏‎18:52:15 Auf dem Schiff der Textildynastie findet gerade eine Modenschau statt. Das Treffen gerät zu einem Debakel. Ohne die gewünschten Informationen kehren unsere Protagonisten zu ihrem U-Schiff zurück und reisen ab. Da fällt ihnen ein, dass sie Seite B der Kassette noch nicht überprüft haben. Tatsächlich enthält sie einen Kontakt zum Blauwal Schaberich, der aber Informationen nur im Tausch gegen Neosluts Seele geben will. Unterdessen erreicht das U-Schiff Hurdelhabadan, auf einer dessen Varianten sich das Oucshrivland befindet. Hier erhält Lamaduil telepathischen Bericht von Neoslut und berät mit dem Rat von Nulln über das weitere Vorgehen. Das U-Schiff der Adipositron Galaxis vereint sich mit dem U-Schiff des Oucshrivlandes, welches auf dem See von Nulln parkt. Die Zeitlinien, die durch Adipositrons Flatulenz zersplittert wurden, fügen sich langsam wieder zusammen.

Gruppierungen und Charaktere


Hirnforschungsinstitut

BildNameBeschreibungKommentar
- Lamaduil Die Sprecherin des Hirnforschungsinstituts ist intelligent und gut informiert.
- Giuseppe Er spricht nie und wirkt geistig zurückgeblieben, das kann aber täuschen.
- - Hubert War vor der Frittierung ein eher unauffälliger Junge, danach wurde aber seine Hirnkapazität verstärkt.
- Spiongo Er spionierte beim Küchenrollenreich, um an die Jungfriteuse-Technologie zu kommen.
- der Ritter

Buntmagischer Zirkel der Drogenlobby

Bild Name Beschreibung Kommentar
- Eustachius Der Zauberer hat das ansteckende Halluzinogen entwickelt.
- Roswitha Vorsitzende des Zirkels
- Jesailu Schülerin von Roswitha
- Gunnar Kadavritz Archäologe

die 4 Zombienationen

Erwachsene, die ihre kindliche Phantasie und damit auch die Fähigkeit des Halluzinierens verloren haben, werden zu Zombies. In ihren scheintoten Gehirnen laufen nur noch routinierte Programme ab, die sie stumpfsinnige Arbeit und sinnlose Kriege ausführen lassen.
Bild Name Beschreibung Kommentar
- Nation des blutigen Fleisches
- Nation des verwesenden Aases
- Nation der vertrockneten Mumien
- Nation der bleichen Knochen

Sonstige

Bild Name Beschreibung Kommentar
- überlebender Zwerg Aus der bergbaustadt Zwejn stammender Zwerg, der sich beim Ausbruch der Zombieepidemie in Vünvn aufhielt.
- Spai Kronprinz der Zwitter. Da er keine Lust auf das Regieren hat, ist er auf der Flucht. Ahoniag bestieg stattdessen den Thron.
- Sime Sie ist nur auf der Durchreise von Ziukk zu ihrem Waisenhaus auf Nanetoya, nimmt aber am Hirnkonzil teil.

das Oucshrivland


Karte des Oucshrivlands
Stadtplan Bild Name Beschreibung Kommentar
◩ Nulln Offizielle Hauptstadt des Oucshrivlandes. Die Stadt liegt hoch in den Bergen, wo die Schwerkraft gering wird und der Schnee sehr viel Sonnenlicht reflektiert. Deshalb sind ihre Bewohner groß und dunkelhäutig. Lamaduils Familie stammt aus Nulln, wohnt aber in Viern.
Einsn
◩ Zwejn Industrie- und Bergbaustadt, Heimat vieler kleiner, verkrüppelter Arbeiter, den Zwergen. Wurde von den Zombies eingenommen und danach von der Entendivision zerstört.
Drejn
◩ ◩ Viern Sitz des Hirnforschungsinstituts, erstes Exil von Spai.
◩ ◩ ◩ ◩ Vünvn Größte Stadt im Oucshrivland, wichtiger Handelsplatz. Wurde als erstes von den Zombies überrannt. Der überlebende Zwerg war hier gerade auf Geschäftsreise.
◩ ◩ Hirndomaul Universitätsstadt, Sitz des großen Hirnkonzils und der Verwaltung der Drogenlobby. Befindet sich mit Nulln im Streit um den Titel der Hauptstadt. Die Bewohner hier sind oft gelblich verfärbt von den Drogendämpfen
◩ ◩ Potenxquell Die Quelle aller Seen und Flüsse im Oucshrivland. Hier befindet sich die Burg des Zauberers.
◩ Wüstentempel Ein alter Sekitempel mit Katakomben. Die Zombies erweckten die hier begrabenen Mumien.